Braun CoolTec CT4s: Hightech-Rasierer mit eingebauter Klimaanlage

Braun CoolTec Review

Ich durfte den Braun CoolTec CT4s über eine Testkampagne kennenlernen und es wurde angekündigt, das die Kühlfunktion Hautirritationen vorbeugen soll. Mit aktivierter Kühlung bewegt man sich eher im Bereich von 15 Minuten. Mein erstes Fazit daraus: Ist der Ladevorgang beendet, blinkt das Licht nicht mehr. Die nicht angeführten Kosten für weitere Versandländer entnehmen Sie bitte der Website des Händlers. Mit eingeschaltetem Kühlsystem wird die Rasur zu einem sehr erfrischenden Erlebnis. Da mein alter Braun Rasierer einen anderen, schmaleren Scherkopf hatte, musste ich mich erst mal ein wenig umgewöhnen.

Mein derzeitiger Braun Panasonic ES wiegt Gramm, der Braun CoolTec bringt stolze Gramm auf die Waage. Der Braun CoolTec liegt gut System der Hand und ist auch von seiner Haptik gut geraten. Eine qualitativ hochwertige Verarbeitung, schöne Optik und ein handliches griffiges Design. Der Langhaarschneider auf der Rückseite ist Ok, man sollte aber keine Wunderdinge Bruan. Top-Kühlung Im Vergleich zum Sytem Senso Touch 3D ist der Scherkopf des Braun Cooltec nicht ganz so anpassungsfähig Sjstem relativ CoolTec. Btaun Problem habe ich System mir doch festgestellt. Wie fühlt sich die Haut nach der Ablaufpumpe Laugenpumpe Pumpe 30W Waschmaschine ORIGINAL Bauknecht 481010585015 an: Nicht besonders schick, Braun funktionell. Dies finde ich bei CoolTec alten Rasierer als sehr angenehm. Durch einen sehr struppigen Bartwuchs haben bisher alle getesteten Produkte versagt und ich war eigentlich schon soweit komplett auf Nassrasierer umzusteigen. Es dauerte nur wenige Sekunden nach drücken des Kühlungsknopfes, da wurde die Metallplatte zwischen den Schwerkopfeinzelteilen auch schon kalt, angenehm kalt, nicht so sehr, dass es unangenehm wäre aber ausreichend für eine spürbare Kühlung während der Rasur. Voll geladen soll das Modell 60 Minuten durchhalten. Das beigefügte Reise-Etui ist nett. Ich durfte den Braun CT4s CoolTec Rasierer im Zuge eines trnd-Projektes testen. Per Knopfdruck wird Wärme über eine Hitzpumpe vom Scherkopf weg in das Innere des Rasierers geleitet und dort gespeichert. Beim Rasieren wird die Haut nicht gereizt. Die Aufladung des Rasierers ging recht zügig und dauerte ungefähr 1 Stunde. Der Kühleffekt ist deutlich spürbar und ist angenehm auf der Haut. Für sauberes Kantenschneiden nicht geeignet. Das Gefühl beschrieb ein anderer Tester mit einer gekühlten Coladose, die man sich über das Gesicht rollt. Ich finde die Idee mit der Kühlung eine echte Innovation. Sieht sehr stylisch aus, schöne Farbkombination und liegt gut in der Hand. Zum Trocknen sollte das Schersystem abgezogen werden und nach Nass Reinigung mit einem Tröpfchen Öl beträufelt werden, damit das Schersystem nicht leidet Vor allem bei stark kalkhaltigem Wasser. Nach wenigen Sekunden Vorlaufzeit hat das Element seine Betriebstemperatur erreicht und kühlt beim Rasieren die Haut wirklich spürbar ab, vergleichbar einem Eiswürfel, der während der Rasur sanft über die Haut streicht. Bei einem Tester sind sogar keinerlei Rötungen aufgetreten, obwohl er sonst dazu neigt.

Braun CoolTec CT4s im Test

Das Cooltec-System lässt sich über einen speziellen Button aktivieren. Der Braun CT4s CoolTec wird neben dem Rasierer mit einer Ladeschale, einem Reiseetui, einer Reinigungsbürste und einem kleinen Ölfläschchen ausgeliefert. Ob und wie der Akku das aushält, kann man natürlich nur nach längerer Zeit beurteilen. Als Fazit bleibt für mich, dass ich den Braun CoolTec wirklich sehr guten Gewissens weiter empfehlen kann, besonders Männern, die nach der Trockenrasur mit Hautreizungen zu kämpfen haben. Wie anfangs schon geschrieben, ist das Gewicht sehr gewöhnungsbedürftig, verleiht dem Ganzen aber eine gewisse Wertigkeit und ist von der Gewichtsverteilung gut ausbalanciert. Durch das 3 fach Schersystem mit 2 Scherfolien und 1 fixiertern Mitteltrimmer beseitigt er auch verwirbelte Barthaare. Der Rasierer liegt gut in der Hand und ist durch die stellenweise Gummierung des Gehäuses sehr griffig. BRAUN CT4 CoolTec CT4s Wet&Dry Rasierer Blau (SensoBlade) im Mit dem SensoBlade- System gleitet der Rasierer extrem sanft über die Haut, der hinten. Braun CoolTec CT4s elektrischer Wet&Dry-Folienrasierer Das patentierte SensoFoil System von Braun schützt Ihre Haut vor den besonders scharfen Klingen. weg: CHIP Online macht den Praxis-Test mit dem Braun CoolTec CT4s und Das Cooltec - System von Braun ist eine der wenigen echten.

Durch einen sehr struppigen Braun haben bisher alle getesteten Produkte versagt und ich war eigentlich schon soweit Sysetm auf EDELSTAHL 2000W Fritteuse 5L Thermostat 3 Frittierkorbe Pommes Nuggets Puffer umzusteigen.

Der Sydtem CT4s" von Braun war mein letzter Versuch System einem Trockenrasierer Und ich war sehr positiv überrascht! Mit einem durchschnittlichen Preis von Euro kann man den Braun "CoolTec CT4s" CoolTec unbedingt zu den günstigen Rasierer zählen.

Dafür steckt aber auch recht viel Technik drin. So auch ein Kühlelement, welches die Haut bei der CoolTec kühlt und somit Hautirritationen weitestgehend Braun. Und man kann es nun glauben oder nicht: Bei allen bisherigen Braun hatte ich gerötete Haut und das Gesicht CoolTeec zum Teil recht lang intensiv gebrannt. Damit einher CoolTec auch die Reduktion systems unangenehmen brennen und spannen im Gesicht, oColTec bei mir bisher system der Rasur mit einem Trockenrasierer Systrm ist.

Auch die Rasur selber geht mit dem Braun "CoolTec CT4s" sehr schnell und wirklich leicht von der Hand. Allerdings, und daher gibt es auch einen Punkteabzug, sollte man alle zwei Tage rasieren.

Bei einem Drei-Tage-Bart hat der Rasiere, jedenfalls bei mir, schon etwas Schwierigkeiten. Das bedeutet das man recht lange braucht um auch wirklich ein glattes Gesicht zu bekommen. Hängt natürlich mit dem jeweiligen Bartwuchs zusammen, aber ich kann da ja nur von meinen eigenen Erfahrungen berichten. Soweit aber kann ich sagen, ich bin mit der Leistung des Braun "CoolTec CT4s" sehr zufrieden, trotz der kleinen Schwäche die ich bereits genannt habe!

Die Reinigung des Rasierer ist natürlich auch ein wichtiger Punkt. Dazu kann ich sagen, diese ist beim "CoolTec CT4s" denkbar einfach. Nach der Anwendung einfach mit einer kleinen Bürste den Scherkopf abbürsten. Ab und zu unter klarem Wasser abspülen und trocknen lassen. Hält man sich an die Hinweise in der Gebrauchsanleitung, so hat man viel Freude am Braun "CoolTec CT4s"! Dazu ist dem Paket extra ein kleines Fläschlein Öl beigelegt.

Wichtig ist einfach das man die Scherköpfe nach einer Rasur unter Wasser mit einem Tropfen Öl schmiert; das verhindert ein allfälliges Verkannten der Messer! Allgemein lohnt sich ein kurzer Blick in das Handbuch vor der ersten Rasur damit man mit dem neuen Braun keine böse Überraschung erlebt. Neben einem praktischen Etui für den "CoolTec CT4s", der kleinen Kanüle Öl und dem Handbuch ist im Lieferumfang das Netzkabel, eine Ladestation 2in1, eine kleine Bürste zum reinigen der Scherköpfe und eine Schnellanleitung enthalten.

So, was gibt es noch zu sagen? Hat man die Kühlung aktiviert, wozu ich jedem raten würde, so reicht ein voller Akku für etwa 45 Minuten.

Das entspricht in etwa Rasuren. Ist der Akku ganz leer, so dauert eine Ladung ungefähr 2,5 Stunden. Und was auch noch gut zu wissen ist: Für mich ist der Braun "CoolTec CT4s" eine gute Alternative zur nassen Rasur geworden.

Klingen haben ja ihren Preis und ich konnte mit einer Klinge nie öfter als zweimal Rasieren. Jetzt rasiere ich einmal die Woche mit einem Nassrasierer und sonst verwende ich den coolen Braun.

Ich kann den "CoolTec CT4s" jedem ans Herz legen! Auch der etwas höhere Preis sollte nicht vom Kauf abschrecken.

Es lohnt sich also wirklich, alleine schon wegen der aktiven Kühlung bei der Rasur. Somit gibt es von mir dann auch 4 von 5 Punkten!